Impressum

Veranstaltungsrückblick Fachkongress
„Risikobereiche im Krankenhaus – Problemstellungen und innovative Lösungsansätze“

Der Kongress

Mehr als 50 internationale Gäste und Referenten aus 17 verschiedenen Ländern weltweit haben den Kongress auf Schloss Hohenkammer
und dem Firmensitz der HT Group in Heideck zu einer spannenden und informativen Veranstaltung gemacht.

Vom 18.–20. September 2016 fand der Fachkongress „Risikobereiche im Krankenhaus – Problemstellungen und innovative Lösungsansätze“
auf Schloss Hohenkammer statt.

Die Veranstaltung war geprägt von interessanten, erstklassigen Vorträgen internationaler Experten zum Thema Architektur, Krankenhausbau
und Hygiene – ein lehrreicher Fachkongress mit hochkarätigen Gästen, wichtigen Kontakten und wissenswerten Diskussionen.

Die Veranstaltung wurde in Kooperation der HT Group aus Heideck und dem TÜV Süd, Nürnberg durchgeführt.


Modernste OP-Säle im Herzen Bayerns

Zum Auftakt der Veranstaltung waren die Teilnehmer eingeladen, die Operationsbereiche des Klinikums Augsburg zu besichtigen.

18 Operationsräume komplett aus Glas wurden dort in zwei Bauabschnitten über einen Zeitraum von drei Jahren neu errichtet.
Besonderheiten des Projektes stellen die beiden Hybrid-OPs, das Raummanagementsystem HT Control sowie 130 Türen, die im gesamten
OP-Bereich von HT verbaut wurden, dar.

Mitarbeiter der Firma HT Group und auch des Klinikums Augsburg standen den Besuchern während der Besichtigung des Operationsbereichs
für technische, logistische und medizinische Fragen zur Verfügung.

Am Abend boten die Auftaktveranstaltung und das gemeinsame Dinner die Möglichkeit zu ersten Fachgesprächen.


Der Fokus Hygiene

Hygienemängel bieten Keimflächen für Bakterien, Viren und Pilze und begünstigen nosokomiale Infektionen.
Die zunehmende Antibiotikaresistenz und die starke Verbreitung multiresistenter Keime stellen ebenfalls ein ernst zu nehmendes Risiko dar.

Übertragbare Krankheiten, die eine Isolation des Patienten bedingen und eine vollständige Dekontamination der Räume verlangen,
fordern eine Klinik heraus.

Im Rahmen des Kongresses wurden die verschiedenen Risikobereiche diskutiert, Problemstellungen betrachtet und innovative
Lösungsansätze gefunden. Alle Themen wurden unter dem Aspekt betrachtet, das Risiko einer Haftung für Krankenhäuser und deren
Betreiber zu minimieren.

Architekten referierten zu Krankenhausbau und Hygiene und sprachen über Lösungsansätze für hygienisches Design im Hospitalbau.
Fachplaner befassten sich mit Logistikkonzepten für sensible Bereiche in Krankenhäusern. Die Haftungsrisiken und notwendige Risikoanalysen
für einen sicheren Krankenhausbetrieb, Möglichkeiten zur Risikominimierung durch Anlagen-, Bereichs- und Raumqualifizierung sowie
die Anforderungen an Betreiberhaftung, Betriebssicherheit und Anlagenverfügbarkeit im Krankenhausbetrieb wurden ausführlich dargelegt.

Des weiteren wurden die Grundlagen und Anforderungen für Hygienelösungen zur Raumdekontamination mit Wasserstoffperoxid (H2O2)
zur Beseitigung von Keimen aufgezeigt. Den Abschluss der Vortragsreihe bildete eine Präsentation zum Thema: „innovative Konzepte zur
automatisierten Desinfektion von Intensivräumen“.

Ein gemeinsames Dinner am Abend sowie ein Highlight-Vortrag der Audi AG mit dem Titel „e-gas – die Energiewende im Tank“ rundeten das
vielfältige Programm ab.

Am zweiten Veranstaltungstag fand die Besichtigung der HT Group GmbH in Heideck statt. Im Vordergrund stand hierbei das neue Raumsystem
für Intensiv- und Patientenräume.

Die neu konzipierte Raumlösung für Patienten- und Intensivzimmer rückt den Patienten in den Fokus. Der Patient soll sich wohlfühlen,
die Funktionalität der Räume dennoch beibehalten werden. Durch ansprechende Farbwahl, neuartige Materialien und innovative Funktionen
wird mit modernstem Design eine einzigartige Atmosphäre erschaffen, die die Anmutung eines Hotelzimmers und weniger die eines
Patientenzimmers besitzt.

Eine Besonderheit stellt die Funktion HT Clean – eine erweiterte Funktion des Raummanagementsystems HT Control – dar.
HT Clean ermöglicht die automatisierte Raumdesinfektion mittels einer H2O2 Begasung. Die Vaporisierung des Raumsystems mit H2O2 wurde
im neu entwickelten Intensiv- und Patientenzimmer live demonstriert.

Weitere Highlights der Besichtigung:

// Besichtigung der beiden OP-Räume und Demonstration des Raummanagementsystems HT Control
// Neues, modernes Patientenzimmer in attraktivem Design
// HT SANSystem: Präsentation von vier Patientenbädern in unterschiedlichen Design- und Ausstattungsvarianten
// Besichtigungstour durch die Produktionsstätte der HT Group

Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein zünftiger Besuch auf dem Oktoberfest in München.

Wir hoffen, unseren Gästen eine interessante und spannende Veranstaltung mit vielen neuen Eindrücken und anregenden,
wissenswerten Diskussionen ermöglicht zu haben.

Hier können Sie sich in unserem Gästebereich einloggen